VBE HBS Regionalverband der Gewerkschaft für Studierende und Lehrende

Datenschutz und Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um Ihnen den Besuch so angenehm wie möglich zu machen. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies automatisch zu und erklären sich mit unserer Erklärung zum Datenschutz.
logo_lv2015_80px.gif

Verband Bildung und Erziehung

Landesverband Niedersachsen e. V.
Regionalverband Hannover-Braunschweig

Fotoleiste Foto 0 Fotoleiste Foto 1 Fotoleiste Foto 2 Fotoleiste Foto 3 Fotoleiste Foto 3 Fotoleiste Foto 4

Guten Abend und herzlich willkommen auf unserer Homepage

neu.gifPressemitteilung des VBE Landesverbandes NiedersachsenNr. 04 vom 18.01.

VBE Landesvorsitzender Franz-Josef Meyer zum Start des 2. Schulhalbjahres
LANGFRISTIGE LÖSUNGEN UND MEHR GESUNDHEITSSCHUTZ SIND NOTWENDIG!
- VBE fordert von der Politik Planungssicherheit mindestens bis zu den Osterferien -

Nach dem andauernden Hin und Her bei den Schulöffnungen brauchen die Schulen dringend eine verlässliche Perspektive für die nächsten Wochen und Monate. Dabei geht es sowohl um klare Kriterien für den Schulbetrieb als auch um einen verbesserten Gesundheitsschutz so Meyer ...

(Eingestellt am 19.01.2021)

neu_kl.gifPressemitteilung des VBE Landesverbandes NiedersachsenNr. 03 vom 15.01.

VBE-Landesvorsitzender Franz-Josef Meyer zur Diskussion um Abschlussprüfungen
KEIN CORONA-MAKEL DURCH VERZICHT AUF PRÜFUNGEN!
- VBE befürwortet Beibehaltung der Abschlussprüfungen unter Corona-Bedingungen -

Die Diskussion um denWegfall der Abschlussprüfungen zugunsten einer Durchschnittsnote am Ende dieses Schuljahres hat wieder Fahrt aufgenommen. Bereits in der ersten Corona-Welle im Frühjahr wurden diese Forderungen diskutiert. Damals wie heute ist es richtig an den geplanten Abschlussprüfungen festzuhalten so Meyer ...

(Eingestellt am 15.01.2021)

neu_kl.gifVBE-Pinnwand Nr. 102

Informationen zur Neuwahl des Schulbezirkspersonalrats beim Regionalen Landesamt für Schule und Bildung in Osnabrück

Sehr geehrte Schulleiterin, sehr geehrter Schulleiter, am 27. und 28. Januar 2021 finden die Neuwahlen statt. Traditionell nutzen die Verbände und Gewerkschaften die Zeit vor den Wahlen, um in den Dienststellen für ihre Inhalte und Ziele und vor allem um das Vertrauen der Wahlberechtigten zu werben. ...

(Eingestellt am 14.01.2021)

neu_kl.gifPressedienste des VBE Bundesverbandes vom 14.01.

PERSONALMANGEL IST DAS KERNPROBLEM
KMK-Präsidentschaftsübergabe

Es ist keine einfache Situation, in der die Ministerin Ernst das Präsidentschaftsamt der Kultusministerkonferenz übernimmt. Wir wünschen ihr, dass sie als erfahrene Bildungspolitikerin die Kraft hat, die unterschiedlichen Bestrebungen zu einen, die Zuversicht, dass dies noch immer irgendwie gelungen ist, und den Mut, sich aber dennoch nicht mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner zufriedenzugeben erklärt Udo Beckmann ...

(Eingestellt am 14.01.2021)

neu_kl.gifdbb-Meldungen vom 14.01.

dbb Jahrestagung 2021
Der öffentliche Dienst braucht mehr Autonomie in der Krise

Innovationsfähigkeit, Selbstorganisation und Autonomie der Verwaltung müssen gestärkt werden. Deutschland braucht einen Pakt für Krisenresilienz! Mit dieser Forderung hat der Bundesvorsitzende des dbb Ulrich Silberbach am 11. Januar 2021 die 62. dbb Jahrestagung eröffnet. ...

(Eingestellt am 14.01.2021)

neu_kl.gifVBE-Pinnwand Nr. 02

VBE-Landesvorsitzender Franz-Josef Meyer nach holprigem Schulstart nach Weihnachten:
SCHLUSS MIT SZENARIEN-WIRRWARR - KLARE REGELUNGEN FÜR DEN SCHULBETRIEB!
- VBE fordert langfristige Lösungen mit verlässlichen Rahmenbedingungen bis zum Sommer -

Es war absehbar, dass der Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien mit gleichzeitigem Distanzlernen, Wechselbetrieb und Notbetreuung nicht reibungslos starten konnte. Hinzu kamen noch erhebliche Probleme durch Überlastung der Serversysteme. Ein gelungener Schulstart sieht anders aus, so Meyer. ...

(Eingestellt am 13.01.2021)

Pressedienste des VBE Bundesverbandes vom 11.01.

ERSTES LAND SCHE(E)RT AUS: KMK MUSS VORGEHEN BEI PRÜFUNGEN ABSTIMMEN!

In den letzten Wochen hatte der Verband Bildung und Erziehung (VBE) immer wieder darauf hingewiesen, dass es einer Abstimmung bezüglich der Prüfungen und Leistungsmessung allgemein bedarf. Nun schafft die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres Fakten und sagte die schriftlichen Prüfungen für den Mittleren Schulabschluss (MSA) ab. Zwar schafft sie damit Planungssicherheit für Berliner Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte. Ein abgestimmtes Vorgehen sieht aber anders aus, kritisiert der Bundesvorsitzende des VBE, Udo Beckmann , kritisisiert der Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann ...

(Eingestellt am 11.01.2021)

Pressedienste des VBE Bundesverbandes vom 06.01.

Weiterer Klärungsbedarf bei Schulöffnung für Abschlussklassen

Nach den gestern verlängerten Lockdown-Maßnahmen macht der Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, auf ein nicht ausreichend betrachtetes Problem aufmerksam: Der Beschluss, dass Abschlussjahrgänge in die Schulen gehen dürfen, wird viel zu oft aus einer Abitur-zentrierten Sichtweise heraus gesehen. Tatsächlich gibt es aber auch in der 9. und 10. Klasse Abschlussprüfungen und vielerorts werden an einer Schule sowohl sogenannte Schnellläuferklassen unterrichtet, die nach 12 Jahren Abitur machen, als auch diejenigen, die es nach 13 Jahren erlangen. Im Endeffekt sind damit bis zu vier Jahrgänge in den Schulen - und auch im öffentlichen Nahverkehr unterwegs. Zudem wurden keine Regelungen erlassen, in welcher Form dieser Unterricht dann stattfindet. Dürfen die Schülerinnen und Schüler selbst in Hochinzidenz-Gebieten in voller Klassenstärke in den Präsenzunterricht? Welche Infektions-schutzmaßnahmen werden getroffen? Sind die Lehrkräfte mit FFP2-Masken versorgt, um sich und andere zu schützen? Das sind alles noch offene Fragen, bevor ab der nächsten Woche die Schule für die Abschlussklassen wieder starten könnte. Vor der Beantwortung dürfen sich die politisch Verantwortlichen nicht länger herumdrücken., ...

(Eingestellt am 08.01.2021)

Pressedienste des VBE Bundesverbandes vom 05.01.

Notbetreuung darf kein Regelfall sein!
Appell muss jetzt klaren Regelungen weichen

Angesichts der aktuellen Inzidenzen und des Risikos des mutierten Virus aus Großbritannien ist die Entscheidung, die Maßnahmen auch für Schulen und Kitas zu verlängern, nachvollziehbar. Es braucht jetzt schnell gut vermittelbare und transparente Regelungen für die Betreuung und den Unterricht im Notbetrieb für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten oder die zu Hause nicht adäquat betreut und unterstützt werden können oder bei denen Verletzungen der Fürsorgepflicht bekannt sind. Wenn sich im Alltag nur noch zwei Haushalte treffen dürfen, braucht es im Notbetrieb an Schulen und Kitas adäquate Schutzmaßnahmen für die Betreuten und Betreuenden. Wenn die Schulministerinnen und -minister Präsenz für Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher verordnen, aber gleichzeitig nicht alles tun, um einen bestmöglichen Gesundheitsschutz zu gewährleisten, ist das ein Spiel mit dem Feuer. Mit Blick auf die erlassenen Regelungen zum Krankentagegeld für Eltern muss der Appell, die Kinder nicht in die Betreuung zu geben, klaren Regelungen weichen. Dazu braucht es jetzt schnellstmöglich Ansagen!, fordert Udo Beckmann ...

(Eingestellt am 08.01.2021)

Pressedienste des VBE Bundesverbandes vom 04.01.

VBE fordert: KMK muss evidenzbasierte Vorschläge liefern

Ein Einstieg in den Präsenzunterricht ab dem 11. Januar 2021 ist nicht vorstellbar angesichts der anhaltend hohen Infektionszahlen, auch mit der Unsicherheit bzgl. der gemeldeten Infektionen, und der hohen Wahrscheinlichkeit, dass sich in der vor uns liegenden Zeit die deutlich ansteckendere Virusvariante aus Großbritannien in Deutschland ausbreiten wird. Zu prüfen ist, ob, wann und unter welchen Bedingungen es eine Öffnung der Schulen für Grundschulklassen und Abschlussjahrgänge geben kann. Es ist mehr denn je erforderlich, das Infektionsgeschehen in den Schulen nicht länger schön zu reden, fordert Udo Beckmann ...

(Eingestellt am 08.01.2021)

VBE-Newsletter 01|2021

Alles Corona, oder was?

Rückschau auf das vergangene Jahr ...

(Eingestellt am 08.01.2021)

dbb-Meldungen vom 07.01.

Monitor öffentlicher Dienst 2021
Der öffentliche Dienst ist wirtschaftlich und leistungsfähig

Im europäischen Vergleich schneidet der öffentliche Dienst in Deutschland gut ab, was Leistungsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Transparenz betrifft. Das geht aus dem Monitor öffentlicher Dienst 2021 hervor, den der dbb beamtenbund und tarifunion regelmäßig zum Jahresbeginn herausgibt. ...

(Eingestellt am 07.01.2021)